Vortrag: Nieheimer Flechthecken im Wandel

Erstellt von Willi Hennebrüder

Nieheim (wh). Die Lemgoer Ortsgruppe im Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland lädt ein zu einem Vortrag über den Aufbau, die Pflege und den Nutzen der Nieheimer Flechthecken im Wandel der Zeit. Termin ist Donnerstag der 23. Mai 2024, Veranstaltungsort Lemgo im Kastanienhaus, Kastanienwall 7, Beginn 19 Uhr. 

Der Eintritt ist frei.   

Flechthecken waren früher europaweit verbreitet. Jede Region hatte ihre eigenen Hecken. "Unsere Region kann noch eine stattliche Anzahl dieser bemerkenswerten und besonderen Hecken aufweisen. Man denke nur an die Nieheimer Flechthecken, die als immaterielles Kulturerbe der Uneswco die Kulturlandschaft rund um die alte Ackerbürgerstadt auf ästhetische Weise formen", erklärt Willi Hennebrüder vom Bund Lemgo.

Der Nutzen der Hecken habe sich im Wandel der Zeit stark verändert. Dienten sie jahrhunderte lang als Grenzhecken, zur Landesverteidigung und dazu das Vieh auf der Weide zu halten, übernähmen sie heute wichtige Funktionen für den Klima-, Arten- Umweltschutz. "Nach wie vor zählen Hecken wie die Nieheimer Flechthecken zu festen Bestandteilen unserer Agrar- und Kulturlandschaft, obwohl ihre Ausdehnung in den letzten Jahrzehnten dramatisch zurückgegangen ist." 

Die neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse könnten helfen, diese Hecken zu erhalten und wertzuschätzen. Denn Fleckhecken seien nicht nur ein kostbares Kulturlandschafsrelikt von hohem europäischen Rang, sondern multifunktionale Arten- und Klimaretter.

Mit dem Vortrag möchte die Lemgoer Bund-Gruppe auf diese historische Heckenform aufmerksam machen. Referentin ist Sibille Kehne vom Heimatverein Nieheim. Termin ist Donnerstag der 23. Mai 2024, Veranstaltungsort Lemgo im Kastanienhaus, Kastanienwall 7, Beginn 19.00 Uhr, der Eintritt ist frei.  

Zurück
Die Lemgoer Ortsgruppe im Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland lädt ein zu einem Vortrag über den Aufbau, die Pflege und den Nutzen der Nieheimer Flechthecken im Wandel der Zeit.
Die Lemgoer Ortsgruppe im Bund ädt ein zu einem Vortrag über die Nieheimer Flechthecken im Wandel der Zeit ein. Foto: Nieheimer Heimatverein