Römer mit Mundschutz

Startseite

Haltern (lwl). Am Samstag und Sonntag (15. und 16.8.) ist es so weit: Römische Legionäre schlagen wieder ihre Zelte vor dem Römermuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Haltern am See auf. Mit im Gepäck haben sie einen originalgetreuen römischen Feldbackofen. Für die Veranstaltung hat sich das Team mit dem Gesundheitsamt Recklinghausen abgestimmt.

"Wir freuen uns, dass am Wochenende endlich wieder die Rekruten unserer hauseigenen Römertruppe das gewaltige Westtor des ehemaligen Militärlagers übernehmen können", erklärt Museumsleiter Dr. Josef Mühlenbrock. "Natürlich sollen sich unsere Besucherinnen und Besucher dabei sicher fühlen." Deshalb hat sich das LWL-Römermuseum vom Gesundheitsamt Recklinghausen extra beraten lassen.

Mit gebührendem Sicherheitsabstand führen die "Römer" bei den Gästen eine Art Einlasskontrolle durch. Die Legionäre der I. Roemercohorte Opladen sind ebenfalls angereist und backen in einem originalgetreuen römischen Feldbackofen auf dem Außengelände vor dem LWL-Römermuseum Brot. Besucher sind eingeladen, dieses garniert mit einer antiken Frischkäsepaste zu kosten. Mühlenbrock: "Das einzig Nicht-Römische sind dabei wohl die Einweghandschuhe und das Desinfektionsmittel."

Auch in der Dauerausstellung des LWL-Römermuseums gibt es einiges zu entdecken: Dort stehen die Römer Checker bereit. Sie wissen ganz genau, was vor 2.000 Jahren in Haltern abging, als die Stadt noch fest in römischer Hand war. An Originalfunden zeigen sie, was auf der Speisekarte der römischen Legionäre stand, womit sie ihre Brote verfeinerten und was sie dazu getrunken haben.

Hygiene- und Sicherheitskonzept

Besucher sind aufgefordert, zur Veranstaltung ihren Mund- und Nasenschutz mitzubringen. Bei allen Programmpunkten wird auf die Einhaltung der geltenden Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen großen Wert gelegt. Das Personal des LWL-Römermuseums garantiert, dass zu keinem Zeitpunkt mehr als 300 Besucherinnen vor Ort sind. Bei allen Aktionen gilt der Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern. Sofern dies nicht möglich ist, sollten die Besucher auch auf dem Außengelände Gesichtsmasken tragen. Die Römerdarsteller tragen im Besucherkontakt ebenfalls Gesichtsmasken und beim Verteilen des Brotes Handschuhe. Während des gesamten Tages gilt eine ausgewiesene Besucherführung, die ein Zusammentreffen von kommenden und gehenden Gäste verhindert. Die Besucherinnen werden bereits beim Betreten des Geländes vom Parkplatz aus auf die einzuhaltenden Sicherheitsregeln hingewiesen.

Weitere Informationen gibt es unter:
http://www.lwl-roemermuseum-haltern.de

LWL-Römermuseum, Weseler Straße 100, 45721 Haltern am See
Tel.: 02364 93760, Fax: 02364 9376-30, E-Mail: lwl-roemermuseum@lwl.org

Geöffnet dienstags bis freitags 9 bis 17 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr.

Zurück
Römer mit Mundschutz
Ein mit Strohhut, Mundschutz und Handschuhen bekleideter Römer reicht frisch gebackenes Brot aus dem Feldbackofen. Foto: LWL-Römermuseum/J. Mühlenbrock