Spende an Elterninitiative Handicap Kidz

Startseite

Frankfurt am Main/Delbrück (pm). Eine Spende mit historischen Wurzeln: Die Bethmann Bank überreichte am 11. Dezember 2019 einen Scheck über 4.000 Euro an die Elterninitiative Handicap Kidz in Delbrück und unterstützt damit Familien mit behinderten Kindern in der Region. Das soziale Engagement wird verschiedenen Aktivitäten der Initiative, nämlich einer Wochenendfahrt und einem Spielfest im nächsten Jahr, zugutekommen. Die Spende kam auf ungewöhnliche Weise aufgrund einer Namensgleichheit zustande, die tief in der Historie der Privatbank verankert ist.

Die Bethmann Bank, die heute zur niederländischen Großbank ABN AMRO gehört und deren Wurzeln bis ins Jahr 1712 zurückreichen, war ursprünglich aus den traditionsreichen Privatbankhäusern Bethmann, Maffei sowie Delbrück & Co. hervorgegangen. Bis zum Jahr 2011 firmierte die Bank unter dem Namen Delbrück Bethmann Maffei und hatte deshalb frühzeitig auch die Internet-Domain www.delbrueck.de reserviert. Aufgrund dieser Konstellation nutzte die Stadt Delbrück bislang die Domain www.stadt-delbrueck.de. Die Kommune fragte nun aber bei der Bethmann Bank an, ob sie die Delbrück-Domain erwerben könne.

Bank und Kommune einigten sich letztlich auf eine Nutzung der Domain durch die Stadt für eine einmalige Zahlung von 2.000 Euro. Dabei entschied die Bank, den Betrag zu verdoppeln und somit eine soziale Institution in der Region zu unterstützen. Auf Vermittlung der Stadt Delbrück wurden die Handicap Kidz für eine Spende ausgewählt.  

Gesellschaftliches Engagement in der Region
Die Bethmann Bank mit Hauptsitz in Frankfurt am Main verstehe sich seit jeher als Teil der Gesellschaft. Daraus resultiere ein vielfältiges soziales Engagement der Bank in den Regionen, in denen sie bundesweit vertreten ist, so ein Sprecher der Bank. Beispiele dafür seien etwa eine Kooperation mit der innatura gGmbH, die Sachspenden für gemeinnützige Zwecke sammelt, oder der sogenannte Social Day der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den insgesamt zwölf Standorten. Benachbarte Standorte zur Stadt Delbrück sind die Bethmann-Niederlassungen in Hannover und Dortmund.

Die Elterninitiative Handicap Kidz in Delbrück ist eine Initiative insbesondere für Familien mit behinderten Kindern. Sie organisiert vielfältige Aktivitäten wie Spielfeste, Ausflüge für die ganze Familie, Koch- und Backkurse, Wochenendausflüge oder Schwimmzeiten. Ziel ist es, Familien zusätzliche Kraft für den Alltag zu geben. Dazu ist die Initiative auf Spenden angewiesen. Aktuell sind mehr als 30 Familien direkt aktiv und organisieren oder nutzen die verschiedenen Angebote. Das jährliche Spielfest ist eine etablierte Veranstaltung mit bis zu 2.000 Besuchern und steht allen Interessierten offen – als gelebte Inklusion und Integration.

Eike-Torben Lange, Niederlassungsleiter der Bethmann Bank in Hannover: „Gesellschaftliches Engagement ist fester Bestandteil unseres Selbstverständnisses. Umso mehr freuen wir uns, aufgrund unserer Namenshistorie auch ein Projekt in der Region Delbrück unterstützen zu können. Dafür möchten wir uns bei der Stadt Delbrück und der Elterninitiative Handicap Kidz herzlich bedanken.“

 

Zurück
Spende an Elterninitiative Handicap Kidz
Auf dem Foto: (v. l.) Katrin Voigt (stellv. Direktorin Bethmann Bank in Hannover), Günter Korder (Sprecher der Elterninitiative „Handicap Kidz“), Bürgermeister Werner Peitz