Ökoprofit: Betriebe gesucht

Startseite

Delbrück (cr). Nachdem im letzten Jahr die Gesamtschule Delbrück und das Clemens August von Galen Haus an Ökoprofit erfolgreich teilgenommen haben, werden nun wieder zehn bis 15 Betriebe im Kreis Paderborn für die neue Runde in diesem Jahr gesucht.

Bei Ökoprofit werden die teilnehmenden Betriebe beim Aufbau eines kostensparenden und rechtssicheren Umweltmanagementsystems unterstützt. Teilnehmende Betriebe erfahren, an welchen Stellen Strom, Wasser, Gas oder Abfall – und damit bares Geld – eingespart werden kann. Durch den so verringerten Ressourcenverbrauch helfen die Unternehmen mit, nicht nur etwas Gutes für die Umwelt zu tun, sondern verbessern zudem das eigene Betriebsergebnis.

Ökoprofit steht für Ökologisches Projekt für integrierte Umwelttechnik und wird im Kreis Paderborn federführend von der Servicestelle Wirtschaft umgesetzt. Es eignet sich laut Servicestelle für alle Unternehmensbereiche und Unternehmensgrößen: Vom produzierenden Gewerbe über Dienstleister bis hin zu sozialen Einrichtungen. Besonders attraktiv sei Ökoprofit für kleine und mittelständische Betriebe. Erfahrungsgemäß ließen sich viele Maßnahmen ohne Investitionen umsetzen oder amortisierten sich bereits nach wenigen Jahren. Ganz nebenbei lernen demnach die teilnehmenden Unternehmen auch andere Unternehmer kennen und können vom Erfahrungsaustausch profitieren.

Die Stadt Delbrück würde es sehr begrüßen, wenn auch wieder ein Delbrücker Unternehmen teilnimmt und von dem Projekt profitieren würde, heißt es aus der Verwaltung.

Interessierte können sich bei Heike Paesel, Klimaschutzmanagerin der Stadt Delbrück, Telefon 05250 996-247, E-Mail heike.paesel@stadt-delbrueck.de, melden. Ausführliche Informationen gibt es auch im Netz unter www.kreis-paderborn.de

 

Zurück
Ökoprofit:Delbrücker Unternehmen können noch teilnehmen
Ökoprofit geht in die nächste Runde – Delbrücker Unternehmen können noch teilnehmen