Großes Interesse am Trauma-Seminar

|   Startseite

Delbrück (cr). Ein voller Erfolg war das von der Stadt Delbrück organisierte Fortbildungsangebot „Träume-Seminar“. 21 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben das Seminar unter der Leitung der Traumatherapeutin Rita Köllner besucht und alle waren sich einig, dass es sehr interessant, intensiv und auch informativ war.

In der dreitägigen Veranstaltung wurden unter anderem Grundlagen der Psychotraumatologie, stabilisierende Techniken für den Umgang mit Traumareaktionen, Einordnung von traumatischen Erfahrungen im Bindungskontext und deren Auswirkungen auf die kindliche Entwicklung, Übertragung der kennengelernten Erkenntnisse aus Psychotraumatologie und Selbstfürsorge behandelt.

Zielgruppe des Seminars waren haupt- und ehrenamtliche Begleiter in der Flüchtlingshilfe und in psychosozialen Arbeitsfeldern.

Die Organisatorin des Seminares, Brigitte Strunz, Integrationsbeauftragte der Stadt Delbrück, bedankt sich bei der Dozentin, aber auch bei den TeilnehmerInnen aus Haupt- und Ehrenamt, die sich mit diesen schwierigen Themen auseinandersetzen.
Dieses Seminar wurde im Rahmen von „KOMM-AN-NRW“ aus Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

Zurück
Großes Interesse am Trauma-Seminar
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Trauma-Seminars mit der Dozentin Rita Köllner (vorne rechts)