Seminaristen werden zum Priester geweiht

Startseite

Paderborn (pdp). Aktuell bereiten sich vier Seminaristen des Erzbischöflichen Priesterseminars Paderborn auf den Empfang des Sakraments der Priesterweihe vor: die Diakone Jonathan Berschauer aus Wilnsdorf-Rödgen, Rolf Marcel Fischer aus Hagen, Stephan Kersting aus Westenholz und Florian Reddeker aus Hövelhof. Erzbischof Hans-Josef Becker wird den vier Priesterweihekandidaten am Samstag, 22. Mai 2021, im Hohen Dom zu Paderborn das Sakrament spenden.

Stephan Kersting aus der Pfarrei St. Joseph in Westenholz war während seiner Kindheit und Jugend in der Kirchengemeinde vielfältig engagiert: Messdiener, Mitglied des Pfarrgemeinderates, Firmkatechet, Organist. Er wurde 1987 geboren, sein Abitur machte Kersting 2007 am Gymnasium Nepomucenum in Rietberg.

Nach seinem Abitur absolvierte Kersting bis 2012 ein Lehramtsstudium an der Universität Paderborn mit den Fächern Geschichte, Englisch und Religion. Danach studierte er an der Theologischen Fakultät Paderborn und der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom Philosophie und Theologie.

Jonathan Berschauer ist aus der Kirchengemeinde St. Johannes Baptist in Wilnsdorf-Rödgen Er wurde 1988 in Tübingen geboren, am Gymnasium Wilnsdorf machte er sein Abitur, danach leistete er im Alten- und Pflegeheim Marienheim in Siegen Zivildienst. Von 2009 bis 2015 studierte Berschauer Katholische Theologie an der Theologischen Fakultät Paderborn und der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg im Breisgau, das er als Diplom-Theologe abschloss. Anschließend absolvierte er mit dem Masterstudiengang „Management und Führungskompetenz“ an der Katholischen Hochschule Freiburg ein Zweitstudium, das er als „Master of Arts“ beendete. Während des Zweitstudiums war er im Bischöflichen Ordinariat der Diözese Rottenburg-Stuttgart in der Stabsstelle Entwicklung tätig.

Diakon Rolf Marcel Fischer aus der Pfarrei Liebfrauen in Hagen-Vorhalle wurde 1993 geboren, 2010 machte er den Realschulabschluss in Herdecke, 2013 das Abitur in Hagen. Unmittelbar im Anschluss an die Schule begann Fischer sein Studium: Er studierte Theologie an der Theologischen Fakultät Paderborn und am Newman-Institut in Uppsala in Schweden und schloss dieses in Paderborn 2019 als Magister theologiae ab.

Im Pastoralen Raum Anröchte-Rüthen absolvierte Fischer sein Schul- und Gemeindepraktikum. In diesem Pastoralen Raum des Erzbistums Paderborn wirkte er nach seiner Weihe auch als Diakon.

Florian Reddeker aus der Pfarrei St. Johannes Nepomuk in Hövelhof. Er wurde 1992 geboren und absolvierte nach seinem Abitur am Gymnasium Schloß Neuhaus von 2011 bis 2012 einen Bundesfreiwilligendienst in der Katholischen Hochschulgemeinde in Paderborn. In der Kirche hat sich Reddeker als Messdiener und in der Firmvorbereitung engagiert.

Nach dem Bundesfreiwilligendienst studierte Reddeker zunächst zwei Semester an der Universität Bielefeld Rechtswissenschaft, von 2013 bis 2018 studierte er dann an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Theologie. Im Januar 2019 trat er ins Erzbischöfliche Priesterseminar Paderborn ein.

Sein Schul- und Gemeindepraktikum absolvierte Reddeker im Pastoralen Raum Am Phoenixsee in Dortmund, wo er auch nach seiner Diakonenweihe als Diakon tätig war.

 

Zurück
Vier Seminaristen werden zum Priester geweiht
Die vier Diakone Jonathan Berschauer aus Wilnsdorf-Rödgen, Florian Reddeker aus Hövelhof, Stephan Kersting aus Westenholz und Rolf Marcel Fischer aus Hagen (v.l.n.r.) bereiten sich auf ihre Priesterweihe vor. Erzbischof Hans-Josef Becker spendet ihnen das Weihesakrament am 22. Mai 2021 im Paderborner Dom. Foto: Thomas Throenle / Erzbistum Paderborn