Neue Lehrkraft für besondere Aufgaben

Startseite

Lemgo (th). Julius Berens ist für das Lehrgebiet Digitales Bauen an der TH OWL ein Gewinn, denn Lehre heißt für ihn: „Interesse und Begeisterung für Inhalte und Lösungen zu erzeugen, Wege aufzuzeigen und dafür benötigte Theorie zu vermitteln.“ Dafür bietet die TH OWL das optimale Lehr- und Lernumfeld. Für die TH OWL hat sich Julius Berens entschieden, „weil ich hier an der Hochschule ein praxisorientiertes und innovatives Lernumfeld mit innovativen Themen im Bereich Digitales Bauen erwarte.“

Forschung ist für den 35-Jährigen nicht nur Selbstzweck: „Forschung bedeutet für mich, mutige und neue Wege zu gehen, um in der zunehmend komplexen Welt nachhaltige Fortschritte zu ermöglichen.“ In der Praxis hat sich Berens mit seinen Visionen von einer nachhaltigeren Zukunft als Projektentwickler für das Smart Home Leuchtturmprojekt „Future Living Berlin“ eingebracht. Das Quartier ist inklusiv und damit für jeden zugänglich und verfügt über ein nachhaltiges Energiekonzept und innovative Smart Home Anwendungsfälle. Seit 2019 wird das Smart City-Quartier in Berlin von Menschen in allen Lebensphasen bewohnt.

Julius Berens ist in Hamburg aufgewachsen und hat an der Technischen Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig Wirtschaftsingenieurwesen studiert. Vertiefungen in allgemeinem Maschinenbau, Finanzwirtschaft sowie Produktion und Logistik runden sein Profil ab. 2012 hat er sein Studium abgeschlossen.

Wenn der Wissenschaftler mal eine Auszeit braucht, verbringt er seine Freizeit auf Skiern in den Bergen. „Ich gehe mit Leidenschaft Skifahren, weil ich bei Bergen, Schnee und Bewegung abschalten und genießen kann.“

Zurück
Neu an der TH OWL: Julius Berens startet am Fachbereich Bauingenieurwesen