Arbeitnehmer profitieren durch die neuen gesetzlichen Regelungen der betrieblichen Altersversorgung

DELBRÜCK (SSK). Die betriebliche Altersversorgung (bAV) wird im Jahr 2021 durch das seit 2018 wirksame Betriebsrentenstärkungsgesetz noch attraktiver. Sowohl die Arbeitgeber als auch die Arbeitnehmer profitieren durch die gesetzliche Regelung.

Steuerfreie Einzahlungen bis zu acht Prozent der Beitragsbemessungsgrenze in der allgemeinen Rentenversicherung sind möglich. Verbessert wurden die Rahmenbedingungen für die Arbeitnehmer auch dadurch, dass die Arbeitgeber bei Entgeltumwandlung ihrer Mitarbeiter seit 2019 für Neuabschlüsse 15 Prozent des umgewandelten sozialversicherungspflichtigen Betrags pauschal als Zuschuss zur Entgeltumwandlung an ihre Mitarbeiter weiterreichen müssen. „Die Regelung zum verpflichtenden Arbeitgeberzuschuss wird ab 2022 auch auf bereits bestehende Verträge, denen eine vor 2019 vereinbarte Entgeltumwandlung zugrunde liegt, ausgedehnt. 2021 ist für Arbeitgeber daher ein guter Zeitpunkt die neue gesetzliche Regelung rechtzeitig umzusetzen“, so Semiramis Gecer. Sie empfiehlt, dass Arbeitgeber den verpflichtenden Arbeitgeberzuschuss zum Anlass nehmen sollten, die bAV in ihrem Betrieb zu stärken.“

Beteiligen Sie sich mit einem Zuschuss an der Entgeltumwandlung ihrer Mitarbeitenden. Mit einer Direktversicherung können Sie dies einfach und zeitnah umsetzen. Es ist die für Arbeitnehmer attraktivste Variante. Aber auch das Unternehmen profitiert bei Arbeitnehmern innerhalb der Beitragsbemessungsgrenze, indem der Arbeitgeberanteil an Sozialabgaben eingespart wird “, rät die Leiterin der Provinzial-Agentur.

Ein weiteres Argument für die bAV: Arbeitgebern böten sich so hervorragende Möglichkeiten, in Zeiten des Fachkräftemangels qualifizierte Mitarbeiter an das Unternehmen zu binden und somit den Unternehmenserfolg von morgen abzusichern. „Über die Entgeltumwandlung mit Arbeitgeberzuschuss hinaus sollten Unternehmen in der heutigen Zeit daher darauf bedacht sein durch eine arbeitgeberfinanzierte bAV mit einem hohen sozialen Stellenwert ihre Attraktivität als Arbeitgeber weiter zu erhöhen“, so die Vorsorgeexpertin.

Die Firmen FörderRente der Provinzial ist als arbeitgeberfinanzierte bAV optimal geeignet und für Mitarbeiter bis zur Einkommensgrenze von 2.575 Euro förderfähig. Arbeitgeber erhalten als Förderung 30 % der von ihnen gezahlten Beiträge im Lohnsteuerabzugsverfahren zurück, wenn sie jährlich mindestens 240 Euro und maximal 960 Euro für den Arbeitnehmer aufwenden.

Für Fragen zum Thema (Betriebliche) Altersvorsorge melden Sie sich gerne bei uns unter 05250/5190 oder per Mail unter info@sparkasse-delbrueck.de

 

Zurück
Arbeitnehmer profitieren durch die neuen gesetzlichen Regelungen der betrieblichen Altersversorgung
Die betriebliche Altersversorgung wird im Jahr 2021 durch das seit 2018 wirksame Betriebsrentenstärkungsgesetz noch attraktiver. Sowohl die Arbeitgeber als auch die Arbeitnehmer profitieren.