Energiesparwochen: Klimaschutz am Haus

Erstellt von Beate Behlert

Gütersloh (be). Klimaschutz am Haus ist ein wichtiges Thema. Aber wie kann die Umsetzung energetischer Maßnahmen am Haus gelingen und welche Fördermittel gibt es? Bei den kreisweiten Energiesparwochen online vom 29. September bis 3. November 2021 erhalten Hausbesitzer und Mieter konkrete Tipps und Anregungen rund um das Thema.

In sechs kostenfreien Zoom-Veranstaltungen bietet der Kreis Vorträge und Gruppenberatungen an - das in Zusammenarbeit mit den Kommunen, den Volkshochschulen sowie mit der EnergieAgentur.NRW und der Verbraucherzentrale NRW im Rahmen der Initiative Altbauneu.

Interessenten können sich ab sofort bei ihrer Volkshochschule im Kreis telefonisch, per Mail oder online für eine oder mehrere Zoom-Veranstaltungen anmelden.

Die Teilnehmerzahl pro Veranstaltung ist begrenzt.

In den ersten fünf Online-Vorträgen der Veranstaltungsreihe geht es um Photovoltaik und E-Mobilität, das Heizen mit erneuerbaren Energien und den Wärmeschutz am Haus. Im Rahmen einer digitalen Abschlussveranstaltung werden aktuelle Fördermittel und regionale Energieberatungsangebote vorgestellt und eine Online-Gruppenberatung mit allen Referenten der Veranstaltungsreihe ermöglicht. Je nach Interesse kann man sich an diesem Abend  der Beratungsgruppe Photovoltaik und E-Mobilität, Heizen mit erneuerbaren Energien oder Gebäudesanierung anschließen.

Themen und Termine im Überblick

Mittwoch, 29. September, 18.30 Uhr

Stecker-Solargeräte
Michaela Prelle, Verbraucherzentrale NRW

Mittwoch, 06. Oktober, 18.30 Uhr

Photovoltaik und Batteriespeicher: je größer, desto besser
Michaela Prelle, Verbraucherzentrale NRW

Dienstag, 26. Oktober, 19 Uhr

Heizen mit erneuerbaren Energien
Sven Kersten, Energie-Agentur.NRW

Mittwoch, 27. Oktober, 19 Uhr

Wärmepumpe, Photovoltaik und E-Auto - ein starkes Team
Sven Kersten, EnergieAgentur.NRW

Donnerstag, 28. Oktober, 19 Uhr

Sanierung im Altbau - aber richtig!
Oliver Erdmann, die bauwerkstadt GmbH

Mittwoch, 03. November, 19 Uhr

Aktuelle Fördermittel fürs Haus und regionale Energieberatungsangebote; anschließend Gruppenberatung
Dr. Tim Schmidla und Sven Kersten, Energie-Agentur.NRW; Ursula Thering, Kreis Gütersloh

Ausführliche Informationen zu Inhalten und zur Anmeldung:
Internet:

alt-bau-neu.de/kreis-guetersloh.de »

E-Mail: u.thering@kreis-guetersloh.de
Telefon: 05241/85-2762 (U. Thering)

A. Schwerpunkt Photovoltaik
29.09.2021, 18.30 bis 20.00 h, Vortrag 1: Stecker-Solargeräte
Unter dem Titel "Steck' die Sonne ein -Einfach Strom am Balkon selber machen" erfahren Interessierte an ihren Rechnern zuhause, wie auch Mieter*innen sowie Wohnungseigentümer*innen mit kleinen Solarkraftwerken eigenen Sonnenstrom ernten können und was dabei zu beachten ist.
Referentin: Michaela Prelle, Energieberaterin der Verbraucherzentrale NRW
06.10.2021, 18.30 bis 20.00 Uhr, Vortrag 2: Photovoltaik und Batteriespeicher: je größer desto besser
Wird eine Photovoltaikanlage zu klein geplant, fallen Klimaeffekt und finanzielle Rendite unnötig gering aus. Die aktuelle Devise der Verbraucherzentrale NRW lautet deshalb: Je größer, desto besser - das gilt mit wenigen Ausnahmen. Wenn das Budget reicht, soll man am besten die gesamte nutzbare Dachfläche belegen und nicht mehr nur den Eigenverbrauch als Maßstab nehmen. Was eine eigene Solarstromanlage bringt und worauf bei der Planung zu achten ist, wird in diesem Vortrag deutlich. Kosten und Wirtschaftlichkeit einer Solarstromanlage auf dem eigenen Hausdach sind dabei zentrale Themen. Ebenso geht die Referentin auf Stecker-Solargeräte und die Kombination von E-Auto und Solarstrom ein.
Referentin: Michaela Prelle, Energieberaterin der Verbraucherzentrale NRW

B. Schwerpunkt Heizung und Sanierung
26.10.2021, 19.00 bis 20.30 Uhr, Vortrag 3: Heizen mit erneuerbaren Energien
Welche Heizsystem ist das richtige? Wann kann eine Wärmepumpe, ein Pelletkessel, ein Blockheizkraftwerk oder eine Brennstoffzelle sinnvoll und wirtschaftlich eingesetzt werden und wie lässt sich eine Solaranlage einbinden? Wo gibt es Fördergelder und mit welchen laufenden Kosten muss gerechnet werden?
Referent: Sven Kersten, Energie-Agentur.NRW, Düsseldorf
27.10.2021, 19.00 bis 20.30 Uhr, Vortrag 4: Wärmepumpe, Photovoltaik und E-Auto - ein starkes Team
Wärmepumpen nutzen Strom, um die Umgebungswärme aus dem Boden, dem Grundwasser oder der Luft effizient auf das notwendige Temperaturniveau für die Heizung und die Warmwassererzeugung in einem Gebäude zu bringen. Auch können Wärmepumpen zur Kühlung eingesetzt werden. Aus einer Kilowattstunde Strom werden auf diese Weise drei bis vier Kilowattstunden Wärme. Damit der Betrieb möglichst nachhaltig erfolgt, bietet sich die Kombination mit einer Photovoltaikanlage und einem Stromspeicher an - insbesondere wenn kurz- bis mittelfristig ein E-Auto hinzukommt. Wie die Systeme funktionieren und wie sie optimal kombiniert werden, aber auch welche Fördermittel aktuell beantragt werden können, erfahren Sie hier.
Referent: Sven Kersten, EnergieAgentur.NRW, Düsseldorf
28.10.2021, 19.00 bis 20.30 Uhr, Vortrag 5: Sanierung im Altbau - aber richtig!
Sie wohnen im Altbau und wollen nachträglich dämmen oder Fenster und Türen modernisieren, um Energie zu sparen? Wir geben einen Überblick, mit welchen Maßnahmen Sie Ihr Zuhause am besten vor Wärme und Kälte schützen und was Sie vor der Beauftragung beachten sollten.
Referent: Oliver Erdmann, die Bauwerkstadt gmbH, Bielefeld

1.  Schwerpunkt Förderung und Beratung
03.11.2021, 19.00 bis 20.30 Uhr, Vortrag 6: Aktuelle Fördermittel fürs Haus und regionale Energieberatungsangebote

Für die Durchführung energetischer Maßnahmen am Haus (Wärme, Strom und E-Mobilität) gibt es zahlreiche Förderprogramme. Die Referenten führen durch den Förderdschungel und stellen wesentliche regionale Energieberatungsangebote vor.  Abschließend wird eine Gruppenberatung mit den Referenten aller Vorträge nach Themen ermöglicht. Hier können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konkrete Fragen zu ihrem geplanten Vorhaben stellen.
Gruppe 1: Photovoltaik, Batteriespeicher und E-Mobilität
Gruppe 2: Heizen mit erneuerbaren Energien
Gruppe 3: Sanierung (Dämmung, Fenster- und Türenaustausch)
Referenten:  Dr. Tim Schmidla und Sven Kersten, Energie-Agentur.NRW
Ursula Thering, Kreis Gütersloh

Quelle: Pressebericht des Kreises Gütersloh

Zurück
Energiesparwochen: Klimaschutz am Haus
Die Initiatoren und Referenten der kreisweiten Energiesparwochen online freuen sich auf viele Teilnehmende: (v. l.) Michaela Prelle (Verbraucherzentrale NRW), Stefan Kuntze (VHS Ravensberg), Anne Weber (VHS Verl, Harsewinkel, Schloß Holte-Stukenbrock), Sven Kersten (EnergieAgentur.NRW), Ursula Thering (Kreis Gütersloh), Dr. Elmar Schnücker (VHS Gütersloh), Oliver Erdmann (die bauwerkstadt, Bielefeld) und André Mannke (VHS Reckenberg-Ems).