Verkaufsstart für Bielefeld-Gutschein

Bielefeld (bm). Ab sofort gibt Bielefeld Marketing den neuen Bielefeld-Gutschein heraus. Der wiederaufladbare Wertgutschein im Scheckkartenformat soll auf zwei Wegen für zusätzliche Kaufkraft in Bielefeld sorgen: Er wurde laut Bericht als attraktive Geschenkidee konzipiert, aber auch als dauerhaftes Incentive-Angebot für Bielefelder Arbeitgeber.

Gutschein mit großer Akzeptanz
Mit dem neuen Bielefeld-Gutschein wird demnach mehr als nur Geld verschenkt – nämlich ein echtes Stadterlebnis in Bielefeld: ein entspannter Theaterabend, das neue Outfit aus der kleinen Altstadt-Boutique oder ein Wellness-Tag im Ishara. "Schon jetzt akzeptieren mehr als 50 Bielefelder Shops, Gastronomie-, Service- und Freizeit-Betriebe den Bielefeld-Gutschein. Und es werden täglich mehr", freut sich das Marketing-Team.

„Wir freuen uns sehr über die Entwicklung und die große Akzeptanz. Je mehr Geschäfte am Bielefeld-Gutschein teilnehmen, desto attraktiver wird das Produkt“, sagt Martin Knabenreich, Geschäftsführer von Bielefeld Marketing.

Bielefeld Marketing hat den Bielefeld-Gutschein initiiert und in Kooperation mit dem erst kürzlich gegründeten City-Team – bestehend aus Bielefeld Marketing, Wirtschaftsförderung für Bielefeld WEGE und Stadt Bielefeld – entwickelt. Die Bielefeld-Partner als Sponsoren der Stadtmarke Bielefeld sowie der Handelsverband, der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA), die Kaufmannschaft Altstadt und die Werbegemeinschaft City rund um die Bahnhofstraße unterstützen das Projekt.

„Damit wir eine attraktive Innenstadt zum Flanieren behalten, müssen wir den Handel stärken. Der Bielefeld-Gutschein ist ein tolles Instrument, das Menschen einen Anlass gibt, durch die Bielefelder City zu bummeln“, erklärt Thomas Kunz, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Ostwestfalen-Lippe.

Passend zur Weihnachtssaison 2021
Der Bielefeld-Gutschein ist zunächst in der Tourist-Information im Neuen Rathaus und im Online-Shop (link is external) erhältlich. Viele weitere Verkaufsstellen sollen folgen. Gleich nach dem Aufladen kann der Bielefeld-Gutschein verschenkt und in teilnehmenden Geschäften und Lokalen als Zahlungsmittel eingesetzt werden. Die Nachfrage dürfte beachtlich sein, denn Bielefeld Marketing wird den Bielefeld-Gutschein intensiv und auf allen Kanälen als clevere Geschenkidee bewerben.

Die Wirkung des Bielefeld-Gutscheins sollte nicht unterschätzt werden, heißt es. Der vielfältig einsetzbare Wertgutschein eigne sich ideal als dauerhaftes Incentive-Angebot für Unternehmen. Immer mehr Beschäftigte in Bielefeld erhalten eine monatliche Zuwendung (ab 2022 in Höhe von bis zu 50 Euro) als steuerfreien Sachbezug in Form der Aufladung des Bielefeld-Gutscheins. Auch als Weihnachtsgeschenk für Mitarbeitende bietet sich der Gutschein an. So setzen Arbeitgeber in unserer Stadt ein klares Zeichen – für die Bielefelder Innenstadt und den lokalen Handel.

Besondere Aktion zum Verkaufsstart
Wer sich schnell entscheidet, einen Bielefeld-Gutschein direkt vor Ort in der Tourist-Information im Neuen Rathaus zu erwerben, kann sich über 5 Euro freuen. Denn die ersten 1.000 Käuferinnen und Käufer eines Stadtgutscheins im Wert von mindestens 20 Euro bekommen in der Tourist-Information einen extra Bielefeld-Gutschein in Höhe von 5 Euro gratis dazu.  

Für Fragen zum Bielefeld-Gutschein steht Félice Bertram, Projektleiterin bei Bielefeld Marketing, zur Verfügung. Kontakt: shop@bielefeld-gutschein.de Telefon 0521 516999.

Alle Infos: bielefeld-gutschein.de »

Zurück
Verkaufsstart für Bielefeld-Gutschein
Félice Bertram (Bielefeld Marketing), Regine Tönsing (DEHOGA), Henner Zimmat (Kaufmannschaft Altstadt), Charlotte Höpker (WEGE), Jörg Beyer (Handelsverband OWL) und Martin Knabenreich (Bielefeld Marketing, von links) präsentieren den neuen Bielefeld-Gutschein, den es zum Start zunächst in der Tourist-Information und im Online-Shop zu kaufen gibt. Bild: Bielefeld Marketing