Fachweiterbildung zentral

Startseite

Paderborn (mn). Am Institut für Fort- und Weiterbildung des Bildungscampus St. Johannisstift ist erstmalig die Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie gestartet. Neun motivierte Pflegekräfte eignen sich in dieser speziellen Fortbildung Spezialwissen rund um die Themen Intensivpflege und Anästhesie an. "Gerade im Rahmen der Corona-Pandemie wird deutlich, wie richtig und wichtig unsere Entscheidung schon im letzten Jahr war, die Fachweiterbildung zu planen und in diesem Jahr zu starten", so Andrea Kampmann, Leitung des Institut für Fort- und Weiterbildung.

Intensivstationen, Anästhesien, Operationsabteilungen oder Notaufnahmen benötigen hochqualifizierte Pflegekräfte, um patientenorientiert und gleichzeitig effektiv mit hoher fachlicher Expertise handeln zu können. Die Corona-Pandemie zeigt deutlich, wie elementar es ist, gut ausgebildete Pflegekräfte zu haben und diese auch kontinuierlich fortzubilden.

"Wir freuen uns sehr, die Fachweiterbildung nun auch zentral in Paderborn anbieten zu können, um Pflegekräfte aus der gesamten Region in diesem wichtigen Bereich fortzubilden", führt Jürgen Grosser, Geschäftsführer des Bildungscampus St. Johannisstift, aus. Die Fachweiterbildung gibt den Teilnehmenden sowohl praktische als auch theoretische Kompetenzen mit an die Hand und dauert zwei Jahre.

Zurück
Fachweiterbildung zentral in Paderborn
Neun Pflegekräfte eignen sich in einer speziellen Fortbildung Spezialwissen rund um die Themen Intensivpflege und Anästhesie an.