Aus Sandkasten wird Naturlandschaft

|   Delbrücker Markt

Delbrück (cr). Mit Hilfe von Crowdfunding soll der Sandkasten des Kindergartens Lessingstraße zu einem Natursandbereich weiterentwickelt werden. Dazu gehören sollen ein Wasserlauf zum Matschen und Patschen mit Händen und Füssen, ein Spielpodest für Rollenspiele, zum Baggern und Burgen bauen, ein Balancierparcour mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden für Groß und Klein und Natursteine und Holzabgrenzungen, die zum Sitzen und "Kuchen backen" einladen.

„In dem neuen Natursandbereich sollen die Kinder den Sand wieder in Burgen und Landschaften verwandeln können. Dies ist zurzeit leider nur bedingt möglich, da dieser von Wurzeln durchzogen ist“, hofft Marita Kemper, Leiterin der KiTa Regenbogen, dass über das Crowdfunding Geld für diesen Spielbereich eingeht.

Bereits im vergangenen Jahr haben Erzieherinnen, Eltern und Kinder gebastelt, gesägt und genäht und einen Weihnachtsmarkt auf die Beine gestellt, mit dem Ziel, die Einnahmen aus dem Verkauf in Höhe von rund 2.500 EURO in das Projekt zu investieren.

Nun verbleibt noch eine Summe von rund 7.000 EURO, die zum Teil durch ein Crowdfunding (1.500 EURO) mit Unterstützung der Verbundvolksbank OWL hoffentlich gespendet werden. Auf der Internetseite der Verbundvolksbank OWL, netzwerk-heimat-owl.de können alle Interessierten, die das Projekt unterstützen möchten, spenden.

Weitere Informationen zum Crowdfunding und zum Sandkastenprojekt gibt es im Netz unter www.netzwerk-heimat-owl.de

 

Zurück
Kita-Leiterin Marita Kemper: In dem neuen Natursandbereich sollen die Kinder den Sand wieder in Burgen und Landschaften verwandeln können. Foto: Pixabay